Das energetische Kollektiv-Bewusstsein der Frauen

Liebe Grazyna, herzlichen Dank für die Einladung auf deinem Blog Gast zu sein.

Wir alle sind mit dem kollektiven Bewusstsein verbunden. In meiner Arbeit erlebe ich, dass gerade Frauen dazu neigen sich in diesem Bewusstsein zu verlieren und sich selbst nicht mehr richtig wahrzunehmen.

Erst wenn wir eine gewisse Frustrationsgrenze erreicht haben fangen wir an uns zu fragen: Was will ich von meinen Vorahninnen (Mutter, Grossmutter etc.) weiter in mein aktuelles Leben nehmen? Was darf ich loslassen, weil es nicht mehr in die heutige Zeit passt? Liebe ich mich so wie ich bin? Wo verliere ich mich in der Fürsorge um meine Kinder, Ehemann, Beruf?

Ist es nicht so, dass wir erst gut für unsere Lieben Sorgen können, wenn es uns selbst gut geht?

Es ist also überhaupt nicht egoistisch zuerst gut zu sich zu schauen und dann für die anderen. Jeder der im Rettungswesen arbeitet kennt diesen Standpunkt. Nur wir Frauen scheinen das nie mit auf den Weg bekommen zu haben.

Vielen Frauen wurde vermittelt zu dienen, es allen Recht zu machen, in der Sexualität zuerst dem Mann dienlich zu sein und noch vieles mehr. Es hat mich neugierig gemacht weshalb das so ist. Deshalb habe ich mich in meiner Tätigkeit, der systemischen Aufstellungsarbeit, intensiv damit befasst.

Für diejenigen, die sich in der systemischen Arbeit nicht auskennen: Ich verbinde energetisch meine Klienten mit dem Urbewusstsein. Auf die Frauen bezogen ist das das kollektive Frauenbewusstsein von allen Frauen die je gelebt haben. Auf das Familiensystem bezogen ist es die Ahnenreihe, Mutter / Grossmutter / Urgrossmutter etc.

Hier eine kleiner Selbsttest: Steh aufrecht und locker da. Nun stellst du dir vor, dass deine Mutter, Großmutter, Urgroßmutter… hinter dir stehen. Wie fühlt sich das an?

Nimmt es dir Kraft weg oder gibt es dir Kraft? Es kann auch neutral sein. Falls es dir Kraft wegnimmt, ist mit grösster Wahrscheinlichkeit eine Blockade zu den Ahninnen vorhanden. Diese Blockaden nehmen uns Energie weg und wir können somit nicht unser ganzes Energiepotenzial entfalten.

Es ist für mich immer wieder faszinierend mit anzusehen, wie es den Frauen gut geht, die sich mit ihrer ureigenen weiblichen Essenz verbunden haben und mit dieser Uressenz im Reinen sind.

Plötzlich fällt es leicht für die Familie zu sorgen oder in der Berufswelt „seinen Mann“ zu stehen und trotzdem weiblich zu sein. Wir alle tragen in uns weibliche und männliche Anteile. Das ist auch gut so, doch sollten diese Anteile ausgewogen sein.

Nur wo leben wir Frauen bewusst unsere weibliche Seite? In der Fassade ja, (Kleidung / Make up etc.) aber wo bleibt diese weiche Seite in unserem Herzen gegenüber uns selbst? Was hindert uns daran dies zu leben?

Verbinden wir uns mit unseren weiblichen Urkräften und alles gelingt plötzlich selbstverständlich. Soviel energetisches Potenzial steht zur Verfügung, wenn wir uns selbst lieben und anfangen uns nicht mehr zu vergleichen. Kein Konkurrenzdenken mehr da ist: „Wer ist attraktiver, erfolgreicher, liebenswerter“?

Ist frau mit ihrer weiblichen Urkraft in guter Verbindung, dann erstrahlt die Schönheit von Innen und sie braucht keine Fassade mehr. Die Frauenpower ist geweckt und wirkt sich magisch auf die Mitmenschen aus.

Sicher sind euch schon solche Frauen begegnet und du hast dich gefragt, wie macht die das bloß? Nun hast du eine mögliche Antwort dazu.

Oscar Wilde:

„Sich selbst zu lieben ist der Anfang einer lebenslangen Romanze“

Folgendes Buch finde ich zu diesem Thema sehr empfehlenswert: Weiblichkeit leben: Die Hinwendung zum Femininen von Astrid Leila Bust.

Mit einer herzlichen Umarmung an alle Frauen,

Agnes Rast


agnesrast_foto

Agnes Rast

„In der Einfachheit liegt die Kraft“

Mit meiner intuitiven, ehrlichen und achtsamen Art begleite ich seit Jahren meine Klienten auf ihrem ganz persönlichen Lebensweg. Damit jeder Mensch seine Balance findet zwischen der Leichtigkeit des Seins und den Anforderungen im Hier und Jetzt.

Seit 2003 eigene Praxis für manuelle Therapien, systemische Aufstellungsarbeit und Lebensberatung.
Weitere Infos: erlen-praxis.ch

Foto: pixabay.com/de
Mehr zu Grazyna: www.grazynaberger.com

4 Gedanken zu “Das energetische Kollektiv-Bewusstsein der Frauen

  1. Der Beitrag ist so umwerfend und wahr. Ich bin mir bewusst geworden, dass es für mich bedeutet jeden Tag ist ein neues Üben.
    Danke für die Gedanken.
    Irene Kuhn

    Gefällt mir

    1. Liebe Irene,

      es lohnt sich immer in sich selbst zu investieren. Und man kann ja jedes Üben genießen 🙂 Mir macht es sehr viel Freude alte, nicht mehr förderliche Muster zu durchbrechen – und plötzlich ist ganz viel Energie da. Die Reise einer Frau zu ihrer Ganzheit und innerer Weisheit verändert auch das alte Frauen schwächende kollektive Bewusstsein. Ich wünsche allen Frauen, dass sie ihre innere Kraft zurückgewinnen indem sie ihre Stärke anerkennen, zu ihr stehen und sie vor allem ausleben.

      Agnes spricht mir in diesem Beitrag voll aus dem Herzen. Ich hoffe, dass wir noch viele Gastartikel von ihr lesen werden 🙂

      Lieben Gruß, Grazyna

      Gefällt mir

  2. Liebe Agnes, herzlichen Dank für dein Postit zum Blog! Ich freue mich in den Beiträgen zu stöbern, deinen habe ich bereits „aufgesogen“…viele Grüsse auch an die Urheberin dieses Blogs Grazyna, ist eine tolle Sache, viele Grüsse Eva

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s